Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Ausstellung: Von Menschen und Süchten

„Einfach menschlich“ heißt die Ausstellung des Vereins „Suchtprävention und Genesung“, die in der Zeit vom 8. bis zum 16. November in der Meys Fabrik gezeigt wird.

„Einfach menschlich“ heißt die Ausstellung des Vereins „Suchtprävention und Genesung“, die in der Zeit vom 8. bis zum 16. November in der Meys Fabrik gezeigt wird.

(26.9.2017, ms) „Einfach menschlich“ heißt die Ausstellung des Vereins „Suchtprävention und Genesung“, die in der Zeit vom 8. bis zum 16. November in der Meys Fabrik, Beethovenstraße 21, gezeigt wird und zum Thema Sucht informiert. Entwickelt wurde die Ausstellung von genesenden Süchtigen und deren Angehörigen, in enger Zusammenarbeit mit Fachleuten. Sie hilft Sucht zu verstehen, indem es die Besucherinnen und Besucher auf einen exemplarischen Weg mitnimmt, an dessen Ende das Ausweichen in süchtiges Verhalten stehen kann. Neben vielen Informationen, können die Besucherinnen und Besucher auch ihr eigenes Verhalten reflektieren und bekommen Impulse für Veränderungen.
Besucht wird die Ausstellung an den Vormittagen von Schulklassen. Ab 16 Uhr bieten Suchtselbsthilfegruppen Führungen durch die Ausstellung an. Für diese Zeit können sich interessierte Gruppen (Erwachsene) beim Amt für Kinder, Jugend und Familie unter Telefon: 02242/888 415 anmelden.

Geöffnet für alle Interessierte ist die Ausstellung am 10. November in der Zeit von 14 Uhr bis 20 Uhr und am 11. November von 11 Uhr bis 17 Uhr.

Das Projekt „Einfach menschlich“

Das Projekt „Einfach menschlich“ ist im Jahre 1998 entstanden. Genesende Süchtige und ihre Angehörigen hatten die Idee, süchtiges Verhalten für nicht-betroffene oder noch-nicht-betroffene Menschen verständlich und nachfühlbar darzustellen. Das Projekt will dem Abgleiten eines Menschen in süchtiges Verhalten zuvorzukommen.

Träger der Ausstellung ist der gemeinnützige Verein „S.u.G. – Suchtprävention und Genesung e.V. Regensburg“, ein Zusammenschluss genesender Süchtiger und Angehöriger. Organisiert wird die Ausstellung in Hennef vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef mit Unterstützung durch verschiedene Sponsoren.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: http://www.einfach-menschlich.de.




Der Bürgermeister

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Sonntag, den 15.10.2017
Briefmarkenausstellung
Donnerstag, den 19.10.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Freitag, den 20.10.2017
Vortrag im Stadtarchiv: Erzbergbau in und um Kurenbach
Freitag, den 20.10.2017
Kur-Theater: Ferdinand Linzenich mit „Tut mir leid, war Absicht!“
Samstag, den 21.10.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Sonntag, den 22.10.2017
Mädelsflohmarkt in der Halle Meiersheide
Dienstag, den 24.10.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 28.10.2017
Spinnen- und Insektenausstellung
Sonntag, den 29.10.2017
Briefmarkenausstellung
Dienstag, den 31.10.2017
Halloween im Kletterwald Hennef

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.