Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Dreimal Gold für Hennef

(12.10.2017, pz) Hennef ist die erfolgreichste Kommune: Dreimal Gold und einmal Bronze erreichten vier Hennefer Dörfer. Dieses Jahr war es wieder so weit. Dörfer im Rhein-Sieg-Kreis haben sich für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beworben. Landrat Sebastian Schuster hat in der vergangenen Woche die Preisträger des 22. Kreiswettbewerbes bekanntgegeben. Insgesamt hatten 18 Dörfer und Stadtteile teilgenommen.

Das Hennefer Dorf Lückert mit gerade einmal 106 Einwohnern gewann Gold in der Kategorie „Kleinere Ortschaften“. In der Kategorie „Größere Ortschaften“ gewann Dambroich ebenfalls Gold. In der dritten und letzten Kategorie „Große Ortschaften“ gewann Happerschoß Gold und Heisterschoß Bronze. Alle Goldmedaillengewinner erhielten 1.200 Euro Preisgeld, die Dörfer mit Silber-Prämierung erhielten 700 Euro und alle Dörfer, die mit Bronze ausgezeichnet wurden, erhielten 400 Euro. Zusätzlich erhielten alle teilnehmenden Dörfer 100 Euro als Startgeld vom Rhein-Sieg-Kreis und 380 Euro aus Sponsorengeldern. Lückert ist mit der Platzierung zudem für den Landeswettbewerb gemeldet. „Mit Ihrer Leistung helfen Sie uns, Hennef stetig zu verschönern, die Auszeichnungen haben Sie wirklich verdient“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke und würdigte damit das große Engagement der Ortsvereine.

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ findet alle drei Jahre im Rhein-Sieg-Kreis statt. Alle Dörfer unter 3.000 Einwohnern können bei dem Wettbewerb mitmachen. Ziel des Wettbewerbes ist, dass die Einwohner die Zukunft ihrer Dörfer aktiv mitgestalten und sich für die soziale, kulturelle, wirtschaftliche, bauliche und ökologische Entwicklung engagieren.

Eine Bewertungskommission kommt nach der Anmeldung in alle Dörfer und bewertet die Dörfer in einem Punktesystem. Bei dem Besuch präsentieren die Einwohner ihr Dorf und erklären die Maßnahmen, die sie in der Vergangenheit vorgenommen haben oder mit welchen Problemen sie derzeit kämpfen. Anschließend setzt sich die Bewertungskommission zusammen und platziert die Dörfer anhand der vergebenen Punkte. Je mehr Dörfer teilgenommen haben, desto mehr Dörfer dürfen bei erfolgreicher Platzierung an dem Landeswettbewerb teilnehmen. Wer dort wiederum als Sieger hervorgeht, ist für den Bundeswettbewerb gemeldet.

Die Platzierungen

Kleinere Ortschaften (unter 300 Einwohnern):

  • Gold: Lückert (Hennef)
  • Silber: Berzbach (Much), Bröleck-Felderhof und Oeleroth (Ruppichteroth), Deesem (Lohmar)
  • Bronze: Herrenbröl und Oberlückerath (Ruppichteroth)

Größere Ortschaften (300 bis 1000 Einwohner)

  • Gold: Dambroich (Hennef)
  • Silber: Dreisel (Windeck), Uedorf (Bornheim)
  • Bronze: Stromberg (Windeck)

Große Ortschaften (1000 bis 3000 Einwohner)

  • Gold: Dorf-/ Berg-Seelscheid (Neunkirchen-Seelscheid), Happerschoß (Hennef)
  • Silber: Rösberg und Widdig (Bornheim), Villiprott (Wachtberg)
  • Bronze: Heisterschoß (Hennef), Rommersdorf (Bad Honnef)



Der Bürgermeister

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Sonntag, den 15.10.2017
Briefmarkenausstellung
Donnerstag, den 19.10.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Freitag, den 20.10.2017
Vortrag im Stadtarchiv: Erzbergbau in und um Kurenbach
Freitag, den 20.10.2017
Kur-Theater: Ferdinand Linzenich mit „Tut mir leid, war Absicht!“
Samstag, den 21.10.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Sonntag, den 22.10.2017
Mädelsflohmarkt in der Halle Meiersheide
Dienstag, den 24.10.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 28.10.2017
Spinnen- und Insektenausstellung
Sonntag, den 29.10.2017
Briefmarkenausstellung
Dienstag, den 31.10.2017
Halloween im Kletterwald Hennef

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.